Raue LLP ist eine der führenden Kanzleien in Deutschland im Presse- und Äußerungsrecht. Wir verfügen über jahrzehntelange und umfassende Erfahrung in der Beratung und Vertretung von Verlagen und – in diesem Bereich besonders relevant – über die genaue Kenntnis der spezialisierten Kammern bzw. Senate der deutschen Land- und Oberlandesgerichte, die in diesen Verfahren entscheiden. Wir begleiten unsere Mandanten in allen Instanzen bis hin zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR).

Schwerpunkte

  • Vorgerichtliche Beratung und gerichtliche Vertretung von Medienunternehmen in allen äußerungsrechtlichen Angelegenheiten
  • Beratung von Unternehmen in medialen Krisensituationen

Rankings

  • Eine der führenden Praxen im Presse- und Äußerungsrecht (Band 1), JUVE Handbuch 2016/2017
  • „Hohes Renommee im Presserecht”, JUVE Handbuch 2016/2017
  • „Integrierter Teil eines breit aufgestellten Medienteams”, JUVE Handbuch 2016/2017
  • „Für ihre Mandanten ist die Praxis regelmäßig bis in die obersten Instanzen aktiv und hinterlässt so ihre Spuren in der presserechtlichen Rechtsprechung.” JUVE Handbuch 2016/2017
  • Geranked für Medien/Presse- und Verlagsrecht (Band 2), Legal 500 Deutschland 2016
  • „Excellent in every respect.” Client/Competitor, Legal 500 EMEA 2014
  • „Best known for its successful press law practice, where it counts a number of key players in the German publishing industry amongst its Clients”, Chambers Europe 2015
  • „Absolut empfehlenswerte Anwälte”, Mandant/Wettbewerber, Legal 500 Deutschland 2015
  • Schaffen „Lösungen, die für Mandanten unmittelbar nachvollziehbar und hilfreich sind”, Mandant/Wettbewerber, Legal 500 Deutschland 2015
  • „In jeder Hinsicht hervorragend”, Mandant/Wettbewerber, Legal 500 Deutschland 2014
  • „Regelm. in Grundsatzverfahren aktiv”, JUVE Handbuch 2015/2016
  •  „Eine anerkannte Größe im Presse- und Äußerungsrecht”, Mandant/Wettbewerber, Legal 500 Deutschland 2016
  • „Überzeugt im Markt durch ‘absolut hervorragende Beratung’ und ‘ständige Erreichbarkeit’”, Mandant/Wettbewerber, Legal 500 Deutschland 2016

Referenzen

  • Vertretung eines Journalisten vor dem Bundesverwaltungsgericht und Durchsetzung seines Informationsanspruchs (Einsicht in Guttenberg-Unterlagen der wissenschaftlichen Dienste des Bundestages)
  • Vertretung der Axel Springer SE beim Vorgehen gegen ein Doppelverbot von Online-Artikel und Teaser
  • Vertretung der Axel Springer SE in einem grundlegenden Prozess über die Zulässigkeit der Veröffentlichung von Facebook-Kommentaren, in denen Nutzer gegen Flüchtlinge hetzen (noch nicht rechtskräftig)
  • Beratung des Medienportals Buzzfeed in urheberrechtlichen und äußerungsrechtlichen Angelegenheiten
  • Beratung und Prozessvertretung der Axel Springer SE und verbundener Unternehmen in presserechtlichen Auseinandersetzungen